Ihre Flüssiggas-Flasche zum Tauschen und Auffüllen

Ihre Flüssiggas-Flasche zum Tauschen und Auffüllen

Flüssiggas wird immer noch oft und gern verwendet. Ob Sie nun eine Gasflasche zum Grillen brauchen oder jetzt im Winter zum Heizen – SAUERLAND ist Ihr zuverlässiger Propangashändler und versorgt Sie mit Kauf- und Pfandflaschen aus dem Hause Tyczka Energy.

Besonders praktisch an Flüssiggas ist die Aufbewahrung in robusten Flaschen, wodurch Sie das Gas transportieren und unabhängig vom Ort flexibel einsetzen können. Aufgrund der vielen Einsatzmöglichkeiten ist das ein großer Vorteil, denn Flüssiggas können Sie das ganze Jahr über nutzen. Ob für Gasgrills zum Grillen oder rund um den Campingplatz für den Gaskocher, im Wohnwagen etc. –  Flüssiggas findet noch immer an vielen Einsatzorten Verwendung. Besonders jetzt im Winter können Sie Flüssiggas für die entsprechende gasbetriebene Zusatz-Heizung nutzen, um beispielsweise beim Arbeiten in der Werkstatt oder in der Garage warm zu bleiben oder damit Ihre Gäste bei einer Party draußen nicht frieren müssen. Auch vor dem Eingangsbereich vieler Restaurants, im Biergarten oder bei sonstigen Veranstaltungen mit vorhandenem Außenbereich, freut sich jeder Besucher über die Möglichkeit, sich an einem Heizpilz aufwärmen zu können.

Ein weiterer Vorteil an Flüssiggas ist, dass es fast rückstandslos zu Kohlendioxid und Wasser verbrennt und somit klimaschonend ist. Dabei werden kaum Feinstaub oder Asche produziert, sodass es ohne schädliche Rückstände verbrannt werden kann. Das macht das Heizen mit Flüssiggas besonders attraktiv. Außerdem ist es ein natürliches Nebenprodukt, welches bei der Verarbeitung von Rohöl in den Raffinerien und bei Förderung von Erdöl entsteht. So ist es ganzjährig für Sie verfügbar.

Ihre Flüssiggasflasche bei SAUERLAND

Wir als Flüssiggasanbieter in Elsen haben kleine und große Flaschen in 5 und 11 kg für Sie auf Lager. Hier können Sie zwischen wieder auffüllbaren Pfandflaschen oder Kaufflaschen wählen und diese direkt mitnehmen.

Flüssiggas-Nutzungsflasche

Als Nutzungsflaschen werden die grauen Gasflaschen bezeichnet, oft werden sie auch Campingflasche oder Kaufflasche genannt. Diese können Sie bei SAUERLAND käuflich erwerben und direkt mitnehmen. Dies ist dann Ihre eigene Propangasflasche. Ist sie leer, können Sie diese überall gegen eine volle eintauschen. Wenn Sie einmal nicht bei uns in der Nähe sind, sondern z.B. im Urlaub auf dem Campingplatz, können Sie diese Gasflasche auch an dortigen Verkaufsstellen tauschen, ohne extra Pfand zu bezahlen. Erkennbar ist die Kaufflasche anhand ihrer grauen Farbe.

Flüssiggas-Pfandflasche

Neben der grauen Campingflasche gibt es auch die rote Gasflasche. Hierbei handelt es sich um Pfandflaschen, die Sie einmal bei uns kaufen, welche allerdings nicht zu Ihrem Eigentum wird. Auch diese können Sie anschließend immer wieder gegen eine volle Propangasflasche tauschen. Der entscheidende Unterschied ist hierbei, dass Sie die Pfandflasche nur bei Händlern abgeben können, die ebenfalls Gasflaschen von Tyczka Energy verkaufen. Außerdem können Sie diese Flaschen wie normale Pfandflaschen einfach bei uns abgeben, wenn Sie das Flüssiggas nicht mehr benötigen und bekommen das Geld dafür wieder. Unsere Pfandflasche hat eine auffällig rote oder orangene Farbe und stammt aus dem Hause Tyczka Energy.

 

SAUERLAND ist Ihr zuverlässiger Propan-Gas Händler in Elsen.

 

 

Das sollten Sie beim Gasflasche transportieren beachten

Wenn Sie nun eine Gasflasche bei SAUERLAND erworben haben, müssen Sie diese natürlich auch sicher zu Ihnen nach Hause transportieren. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst, auf die Sie beim Transport von Propangas achten sollten. Gerne stehen wir Ihnen aber auch telefonisch oder vor Ort bei weiteren Fragen zur Verfügung.

Tipps zum Transport:

  1. kurze Transportwege: Wenn die Flasche nicht fest eingebaut ist, dann sind gerade PKWs für den längeren Transport von Flüssiggas nicht gut geeignet, da es nicht wie z.B. im Wohnmobil, eine entsprechende Halterung gibt. Sie sollten die Fahrt also möglichst kurz halten.
  2. Sicherung der Gasflasche: Egal, für welches Transportmittel Sie sich entscheiden, achten Sie darauf, dass die Propangasflasche immer gut gegen Lageveränderungen gesichert ist. Bei Autos ist es zum Beispiel der Kofferraum, wo die Gasflasche mit einigen Gurten gesichert werden kann. Oder auch hinter dem Beifahrersitz im Fußraum, wenn Sie den Sitz ganz nach hinten geschoben haben.
  3. Gasflasche sicher verschließen: An unseren Gasflaschen sind Ventile angebracht, an denen alle handelsüblichen Geräte angeschlossen werden können. Drehen Sie bei Nichtbenutzung den Hahn immer sorgfältig zu! Danach verschließen Sie das Ventil zusätzlich mit der angebrachten aufschraubbaren Verschlusskappe  (Linksgewinde) und besonders beim Transport mit der Ventilschutzkappe versehen (Kappe aufsetzen und dann den Metallbügel der Kappe zuschieben).
  4. Leere und volle Flüssiggasflaschen sollten Sie gleichermaßen umsichtig behandeln. Auch in leeren Flaschen befindet sich meist noch ein Restanteil Gas, der austreten kann.
  5. Genügend lüften: Sie sollten immer für etwas frische Luft sorgen, beispielsweise mit einem geöffneten Fenster. So kann sich im Ernstfall austretendes Gas nicht in einem geschlossenen Raum verteilen.
  6. Stellen Sie den Motor unbedingt beim Be- und Entladen ab!
  7. NICHT RAUCHEN! Wenn im Ernstfall Gas austritt kann sich dies schon beim Anzünden der Zigarette entzünden.

Kommentar schreiben